Kursangebote
05. März 2024 - Betriebliche Erste-Hilfe-Ausbildung

Erste-Hilfe-Ausbildung / betriebliche Erste-Hilfe-Ausbildung

Termin: 05. März 2024, von 08:30 - 16:00 Uhr
Lehrgangsort: Elektro-Innung Hannover, Ikarusallee 14, 30179 Hannover

Fortbildung für Ersthelfer im Betrieb

Nach den Vorgaben der Unfallversicherungsträger muss die Ersthelfer-Ausbildung alle zwei Jahre in einer Fortbildung aufgefrischt werden, die 9 Unterrichtsstunden umfasst. 
Wir greifen dabei gerne die Wünsche der Betriebe und Teilnehmer auf und gestalten innerhalb der rechtlichen Vorgaben auch neue inhaltliche Schwerpunkte. Wo Inhalte aus der Grundschulung wiederholt trainiert werden, sorgen wir mit neuen Methoden für Abwechslung. 


>>Einladung und Information erhalten alle Innungsmitglieder per E-Mail!

03. April 2024 - "Hager-Fachvortrag" Netzorientierte Integration von steuerbaren Verbrauchseinrichtungen

Einladung zur Fachinformation

Hager Fachveranstaltung zur regionalen Umsetzung der Novelle von §14a EnWG – netzorientierte Integration von steuerbaren Verbrauchseinrichtungen

Themen:
Fachvortrag
- Herausforderungen der Energiewende / Anforderungen an elektrische Anlagen
- Novelle zum §14a EnWG – netzorientierte Integration von steuerbaren Verbrauchseinrichtungen
- Zusammenspiel der TAB und der VDE-AR-N 4100 / Anmeldung von Kundenanlagen
- Anforderungen an Zähleranlagen
- thermische Belastung von Zähleranlagen im Hinblick auf Dauerstromanwendungen
- Kommunikationsanbindung von Zähleranlagen
- Kundenanlagen im Bestand / Erweiterungen und Änderungen von Zähleranlagen
- Planungstool ZPlan
Produktvorstellung
- Ausgewählte Produktneuheiten und Lösungen von Hager, Berker und Elcom für oben genannte Herausforderungen
Allgemeine Fragen und Diskussion

Wir laden Sie hiermit herzlich zu unserem Seminar ein.

Wann:    03.04.2024 von 13:00 Uhr – 16:00 Uhr       

Ort:     Elektro-Innung Hannover

            Ikarusallee 14

            30179 Hannover

Referent : Stefan Scheele (Firma Hager)

Kosten

Kosten pro Teilnehmer: € 19,–

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

>>Kursinformation

>>Anmeldeformular

05. April 2023 - Betriebliche Erste-Hilfe-Ausbildung

Erste-Hilfe-Ausbildung / betriebliche Erste-Hilfe-Ausbildung

Termin: 05. April 2023, von 08:30 - 16:00 Uhr
Lehrgangsort: Elektro-Innung Hannover, Ikarusallee 14, 30179 Hannover

Fortbildung für Ersthelfer im Betrieb

Nach den Vorgaben der Unfallversicherungsträger muss die Ersthelfer-Ausbildung alle zwei Jahre in einer Fortbildung aufgefrischt werden, die 9 Unterrichtsstunden umfasst. 
Wir greifen dabei gerne die Wünsche der Betriebe und Teilnehmer auf und gestalten innerhalb der rechtlichen Vorgaben auch neue inhaltliche Schwerpunkte. Wo Inhalte aus der Grundschulung wiederholt trainiert werden, sorgen wir mit neuen Methoden für Abwechslung. 

>>Einladung und Information erhalten alle Innungsmitglieder per E-Mail!

10.-11. April 2024 - Asbest-Grundlehrgang nach TRGS 519 Anlage 4C

Asbestsachkunde nach TRGS 519 Anlage 4C

Dauer: 2 Tage 
Termin: 10. April - 11. April 2024
Uhrzeit:
1. Tag 09.00 Uhr - 17.00 Uhr
2. Tag 08.00 Uhr - ca. 16.00 Uhr
Prüfung ist am 11. April, ab 14.00 Uhr

Lehrgangsort: Elektro-Innung Hannover, Ikarusallee 14, 30179 Hannover

für Abbruch-, Sanierungs-und Instandhaltungsarbeiten(ASI) an Asbestzementprodukten und Arbeiten geringen Umfangs an schwach gebundenen Asbestprodukten (integrierter
ASIASI-Lehrgang). In den gesamten Bau-und Ausbaugewerken, im Maler und Lackierer-, Dachdecker-, Glaser-, Elektro-und SHK-Handwerk
ist der Kontakt mit asbesthaltigen Materialien nicht zu vermeiden. Asbest zählt zu den besonders gefährlichen krebserzeugenden Stoffen und wurde früher in über
3.500 Bauprodukten eingesetzt.
Bereits seit 1991 fordert der Gesetzgeber bei Arbeiten mit diesen Materialien in den Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) einen Nachweis über die entsprechende
Sachkunde im Umgang mit Asbest. Bei Zuwiderhandlung muss mit schwerwiegenden zivil-und strafrechtlichen Folgen gerechnet werden.
Mit unserem zweitägigen Lehrgang, der vom Staatlichen Gewerbeaufsichtsamt Celle anerkannt ist, erhalten Sie – nach erfolgreich abgelegter Prüfung – die erforderliche Sachkunde.

>>Anmeldeformular

16. April 2024 - SIKORA Messenachlese

SIKORA Messenachlse

Termin: 16.04.2024, 08.00 - 16.30 Uhr

EXKLUSIV für Innungsmitglieder der Elektro-Innung Hannover

>> Kursinformation

>> Anmeldung

 

07.-08. Mai 2024 - Grundlagen für Photovoltaikanlagen

Grundlagenschulung für PV-Anlagen

Durch das Photovoltaik-Seminar werden Sie mit dem Aufbau, der Wirkungsweise, dem
Einsatz und den Anwendungen von Photovoltaikanlagen vertraut. Planung, Installation
und die dabei zu beachtenden Normen von Photovoltaikanlagen sind die Bestandteile
dieses Seminars. Sie bauen im Grundlagen Photovoltaik-Seminar Ihr Basiswissen auf
und sind in der Lage, die Anlagen nach den normativen Anforderungen fachgerecht zu
errichten.
Inhalte
- Planung EFH
- Statik Gebäude, mechanische Hintergründe, Dachbefestigung
(Höhenausgleich/Aufsparrendämmung…)
- Aufbau PV-Anlage (Generator (Komponenten)), WR, Netzseite – VDE AR N 4100,
VDE AR N 4105, ÜSP/Blitzschutz
- Prüfung
- Dokumentation
_____________________________________________
Zielgruppen:
Dieses Seminar richtet sich an Gesellen und Meister, die ihre Erfahrungen festigen bzw.
aufbauen möchten.
Zielsetzung:
- Vermeidung von Planungsfehlern
- Fachgerechte Installation
- Prüfung der Photovoltaikanlage


Abschluss
Das BFE gibt eine Teilnahmebescheinigung mit Seminarinhalten aus.


Dauer: 2 Tage, 16 Unterrichtsstunden
Uhrzeit:
1. Tag: 9–16:30 Uhr
2. Tag: 8-15:30 Uhr

>>Kursinformationen

>>Anmeldeformular

04. Juni 2024 - Betriebliche Erste-Hilfe-Ausbildung

Erste-Hilfe-Ausbildung / betriebliche Erste-Hilfe-Ausbildung

Termin: Donnerstag, 04. Juni 2024, von 08:30 - 16:00 Uhr
Lehrgangsort: Elektro-Innung Hannover, Ikarusallee 14, 30179 Hannover

Fortbildung für Ersthelfer im Betrieb

Nach den Vorgaben der Unfallversicherungsträger muss die Ersthelfer-Ausbildung alle zwei Jahre in einer Fortbildung aufgefrischt werden, die 9 Unterrichtsstunden umfasst. 
Wir greifen dabei gerne die Wünsche der Betriebe und Teilnehmer auf und gestalten innerhalb der rechtlichen Vorgaben auch neue inhaltliche Schwerpunkte. Wo Inhalte aus der Grundschulung wiederholt trainiert werden, sorgen wir mit neuen Methoden für Abwechslung. 

>>Einladung und Information erhalten alle Innungsmitglieder per E-Mail!

11. Juni 2024 - Fortbildungslehrgang für Asbestsachkunde

Fortbildungslehrgang für Asbestsachkunde

Termin: Dienstag, 11. Juni 2024, von 09:00 - 17:00 Uhr
(keine Prüfung erforderlich)
Lehrgangsort: Elektro-Innung Hannover, Ikarusallee 14, 30179 Hannover

Für die Fortbildungslehrgänge sind folgende Vorgaben des GAA Göttingen zu berücksichtigen:
Den Anmeldungen zum Fortbildungskurs muss ein gültiger Nachweis über die Sachkunde eines Grundlehrgangs beigefügt sein.
Ohne diesen gültigen Nachweis ist eine Teilnahme am Lehrgang nicht zulässig.

>>Kursinformation

>>Anmeldung

07. August 2024 - "Hager-Fachvortrag" Netzorientierte Integration von steuerbaren Verbrauchseinrichtungen

Einladung zur Fachinformation

Hager Fachveranstaltung zur regionalen Umsetzung der Novelle von §14a EnWG – netzorientierte Integration von steuerbaren Verbrauchseinrichtungen

Themen:
Fachvortrag
- Herausforderungen der Energiewende / Anforderungen an elektrische Anlagen
- Novelle zum §14a EnWG – netzorientierte Integration von steuerbaren Verbrauchseinrichtungen
- Zusammenspiel der TAB und der VDE-AR-N 4100 / Anmeldung von Kundenanlagen
- Anforderungen an Zähleranlagen
- thermische Belastung von Zähleranlagen im Hinblick auf Dauerstromanwendungen
- Kommunikationsanbindung von Zähleranlagen
- Kundenanlagen im Bestand / Erweiterungen und Änderungen von Zähleranlagen
- Planungstool ZPlan
Produktvorstellung
- Ausgewählte Produktneuheiten und Lösungen von Hager, Berker und Elcom für oben genannte Herausforderungen
Allgemeine Fragen und Diskussion

Wir laden Sie hiermit herzlich zu unserem Seminar ein.

Wann:    03.04.2024 von 13:00 Uhr – 16:00 Uhr       

Ort:     Elektro-Innung Hannover

            Ikarusallee 14

            30179 Hannover

Referent : Stefan Scheele (Firma Hager)

Kosten

Kosten pro Teilnehmer: € 19,–

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

>>Kursinformation

>>Anmeldeformular

15.-16. August 2024 - Überspannungsschutz, Potentialausgleich und Erdung

Überspannungsschutz, Potentialausgleich und Erdung
DIN VDE 0100-443, DIN VDE 0100-540, DIN 18014,
DIN VDE 0185-305-3
___________________________________________
Um den störungsfreien Betrieb einer elektrischen Anlage zu gewährleisten und
Gefahren für Menschen und Tiere abzuwenden, fordert zum Beispiel die DIN VDE
0100-100 den Einsatz von Überspannungsschutzeinrichtungen. Häufig werden sogar
ganze Objekte mit einem kompletten Blitzschutzsystem versehen. Die unsachgemäße
Ausführung des Blitz- und Überspannungsschutzes kann zu unübersehbaren Folgen
für Menschen und Sachwerte führen. Eine besondere Rolle spielt hierbei auch die
fachgerechte Ausführung der Erdungsanlage.
Im Seminar werden die Grundlagen des Überspannungsschutzes erklärt und an Hand
von Praxisbeispielen werden fachgerechte Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Kosten

Kosten pro Teilnehmer: € 459,–

Wann:    15.08.2024 von 09:00 Uhr - 16:30 Uhr 
               16.08.2024 von 08:00 Uhr - 11:30 Uhr

     Ort:     Elektro-Innung Hannover

                Ikarusallee 14

               30179 Hannover

>>Anmeldeformular

19.-20. August 2024 - IPv6 Grundlagen und Einstieg

IPv6 - Grundlagen und Einstieg

Dauer: 2 Tage = 12 Unterrichtsstunden
Termin: 19.08. - 20.08.2024
Uhrzeit:
1. Tag 10.00 Uhr - 15.00 Uhr
2. Tag 08.00 Uhr - 13.00 Uhr

Lehrgangsort: Elektro-Innung Hannover, Ikarusallee 14, 30179 Hannover

Das „neue“ IPv6 Protokoll wird schon seit Jahren bei den Internetbetreibern
eingesetzt. Der Mangel an IPv4-Adressen führt dazu, dass auch die Endkunden
zunehmend externe, wie interne IPv6 Verbindungen benötigen, z. B., um Zugriff auf
eigene IT-Ressourcen zu erhalten.
In diesem Basisseminar werden die Grundlagen gelegt, um IPv6 einschätzen und im
eigenen Netz nutzen zu können.
Neben der Art der Adressen werden die automatischen und administrativen
Adressvergaben vermittelt und eingesetzt. Die neuen Möglichkeiten des ICMPv6 und
Neighbor Discovery werden in Theorie und Praxis behandelt. Protokollanalysen und
grundlegende Routing-Aspekte dienen zu Vertiefung und Festigung des erlernten.
Abschließend werden Migrationsstrategien vorgestellt, eigene IPv4-Netze, um IPv6 zu
ergänzen oder gar zu ersetzen.

>> Kursinformation

>> Anmeldung

27. August 2024 - Prüfung elektrischer Geräte nach DIN EN 50678(VDE 0701)u.DIN VDE 0701-0702(DGUV Vorschrift3)

Prüfung elektrischer Geräte nach DIN EN 50678 (VDE 0701) und DIN VDE 0701-0702 (DGUV Vorschrift 3)

Termin: Dienstag 27. August 2024, von 09:00 - 16:30 Uhr
Lehrgangsort: Elektro-Innung Hannover, Ikarusallee 14, 30179 Hannover

Ortsveränderliche elektrische Geräte müssen in bestimmten Zeitabständen sowie nach Instandsetzung in Bezug auf ihre Sicherheit geprüft werden.
 
Ein allgemeiner Ablauf für die Prüfung nach Instandsetzung ist in DIN EN 50678 (VDE 0701) und bei Wiederholungsprüfungen in DIN VDE 0701-0702 festgelegt. Einige Grenzwerte zur Beurteilung der
Messwerte müssen anderen Vorschriften entnommen werden. Außerdem müssen die Prüfungen teilweise bezüglich des Ablaufes, des Messverfahrens oder der Grenzwerte variiert werden, z. B. je
nach Art des Betriebsmittels oder dessen Einsatzbereich. In diesem Seminar werden die entsprechenden Maßnahmen übersichtlich zusammengestellt, erläutert und in der praktischen Durchführung geübt.

Inhalte

Gefahren durch elektrische Geräte
Rechtsgrundlagen
Prüfverpflichtungen
Qualifikation der Prüfer
Prüfanlässe und Prüffristen
Prüfung nach DIN EN 50678 (VDE 0701)
Prüfablauf nach DIN VDE 0701-0702
Auswertung und Dokumentation
Praktische Messübungen
Besonderheiten spezieller Geräte

Zielgruppe

Elektrofachkräfte, die sich für die Geräteprüfung fortbilden möchten.

Vorkenntnisse

Grundlagen der Elektrotechnik und Erfahrung im Bereich Elektroinstallation.

Ihr Nutzen

Sie können die vorgeschriebenen Prüfungen an ortsveränderlichen Geräten durchführen und protokollieren.

Abschlussbescheinigung

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung mit Seminargliederung.

>> Kursinformation

>> Anmeldung

03. September 2024 - E-Check für PV-Anlagen

E-CHECK für Photovoltaikanlagen
Nur für Elektroinnungsmitglieder und E-Markenbetriebe

In den vergangenen Jahren ist die in Deutschland neu installierte Solarstromleistung
im vierstelligen MWp-Bereich gewachsen. Im gleichen Zeitraum hat die Zahl der
Beschäftigten in der PV-Branche um mehr als 50 Prozent zugenommen. Dieser Trend
wird sich laut Wirtschaftsexperten in den nächsten Jahren fortsetzen.
Zugleich erwarten die Kunden, dass ihre Anlagen einwandfrei arbeiten und den
zugesagten Ertrag bringen. Regelmäßige Überprüfungen und Wartungen werden
daher immer mehr nachgefragt. Mit dem "E-CHECK für Photovoltaikanlagen"
qualifiziert sich der Innungsfachbetrieb als wichtigster Ansprechpartner für den
Kunden vor Ort. Mit seiner Fachkompetenz steht er dafür, dass die Anlage
sachkundig untersucht wird. Dadurch wird die Anlagenverfügbarkeit deutlich
gesteigert und der E-CHECK Fachbetrieb leistet einen wichtigen Beitrag zur
Investitionssicherung seiner Kunden.

>>Kursinformation

>>Anmeldeformular

01.-02. Oktober 2024 - Erst- und Wiederholungsschulung Arbeiten unter Spannung (AuS) - Segment MSR

Erstschulung/Wiederholung Arbeiten unter Spannung (AuS) - Segement MSR

Dauer: 2 Tage 
Termin: 01.-02. Oktober 2024
Uhrzeit:
1. Tag 09.00 Uhr - 16.30 Uhr
2. Tag 08.00 Uhr - 11.30 Uhr

Lehrgangsort: Elektro-Innung Hannover, Ikarusallee 14, 30179 Hannover

Jede Elektrofachkraft kommt in die Situation, dass sie Arbeiten an aktiven Teilen durchführen muss. Die Elektrofachkraft wird aufgrund ihrer Ausbildung und beruflichen Erfahrungen die damit verbundenen Gefahren erkennen und beurteilen, darf aber nur an unter Spannung stehenden Teilen arbeiten, wenn sie entsprechend der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ (alt: BGV A3) für diese Tätigkeit ausgebildet wurde. In dem Seminar wird die DGUV Vorschrift 3 erläutert und durch praktische Übungen untermauert. Insbesondere geht es um die Fragen: Was sind zwingende Gründe für das Arbeiten an aktiven Teilen, wie müssen diese vom Unternehmer definiert werden und was muss in den geforderten Arbeitsanweisungen festgelegt sein? Welche Arbeitsmittel sind zu benutzen?

Zertifizierte Ausbildungsstätte

Dem BFE wurde im Rahmen eines Audits durch das VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut GmbH bescheinigt, dass die Ausbildung "Arbeiten unter Spannung (AuS)" entsprechend den Bestimmungen der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse durchgeführt wird.

Inhalte

  • Errichten und betreiben elektrischer Anlagen
  • Gefahren des elektrischen Stromes
  • Unfallereignisse aus der Praxis
  • Organisation der Ersten-Hilfe
  • Organisatorische Voraussetzungen für Arbeiten unter Spannung
  • Durchführen von Arbeiten unter Spannung
  • Werkzeuge, Ausrüstung, Schutz- und Hilfsmittel
  • Theoretische und praktische Prüfung

Hinweis

Zur praktischen Prüfung sind erforderlich: Sicherheitsschuhe, Arbeitskleidung, Optional: Helm mit Störlichtbogenvisier und Isolierhandschuhe (wird bei Bedarf vom BFE zur Verfügung gestellt).

Zielgruppe

Elektrofachkraft oder verantwortliche Elektrofachkraft aus den Bereichen Inbetriebnahme, Wartung/Instandhaltung oder Reparatur elektrischer Anlagen.

Vorkenntnisse

Eine abgeschlossene Ausbildung im elektrotechnischen Handwerk und betriebliche Erfahrung.

Ihr Nutzen

Praxisnahe Vermittlung und Vertiefung der DGUV Vorschrift 3. Das Seminar gilt als Nachweis der Ausbildung zum Arbeiten an unter Spannung stehenden Teilen.

Abschlussbescheinigung

Das BFE-Oldenburg gibt eine Teilnahmebescheinigung mit Angabe der Seminarinhalte aus.

NACHSCHULUNGEN

Um die fachliche Anerkennung für Arbeiten unter Spannung aufrecht zu erhalten, ist eine Nachschulung spätestens nach vier Jahren erforderlich.

Hinweis

Mit der Anmeldung zu diesem Seminar versichern/belegen Sie, dass Sie die folgenden Voraussetzungen für das Seminar Arbeiten unter Spannung im Niederspannungsbereich erfüllen:

  • Qualifikation zur Elektrofachkraft
  • Mindestalter 18 Jahre
  • gesundheitliche Eignung (z. B. nachgewiesen durch arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung)
  • Erste-Hilfe-Ausbildung (in der Regel zweitägiger Kurs inklusive Herz-Lungen-Wiederbelebung, Nachweis oder Auffrischungskurs vor maximal 2 Jahren)

>>Kursinformation

>>Anmeldung

12.-13. November 2024 - Asbest-Grundlehrgang nach TRGS 519 Anlage 4C

Asbestsachkunde nach TRGS 519 Anlage 4C

Dauer: 2 Tage 
Termin: 12. November - 13. November 2024
Uhrzeit:
1. Tag 09.00 Uhr - 17.00 Uhr
2. Tag 08.00 Uhr - ca. 16.00 Uhr
Prüfung ist am 13. November, ab 14.00 Uhr

Lehrgangsort: Elektro-Innung Hannover, Ikarusallee 14, 30179 Hannover

für Abbruch-, Sanierungs-und Instandhaltungsarbeiten(ASI) an Asbestzementprodukten und Arbeiten geringen Umfangs an schwach gebundenen Asbestprodukten (integrierter
ASIASI-Lehrgang). In den gesamten Bau-und Ausbaugewerken, im Maler und Lackierer-, Dachdecker-, Glaser-, Elektro-und SHK-Handwerk
ist der Kontakt mit asbesthaltigen Materialien nicht zu vermeiden. Asbest zählt zu den besonders gefährlichen krebserzeugenden Stoffen und wurde früher in über
3.500 Bauprodukten eingesetzt.
Bereits seit 1991 fordert der Gesetzgeber bei Arbeiten mit diesen Materialien in den Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) einen Nachweis über die entsprechende
Sachkunde im Umgang mit Asbest. Bei Zuwiderhandlung muss mit schwerwiegenden zivil-und strafrechtlichen Folgen gerechnet werden.
Mit unserem zweitägigen Lehrgang, der vom Staatlichen Gewerbeaufsichtsamt Celle anerkannt ist, erhalten Sie – nach erfolgreich abgelegter Prüfung – die erforderliche Sachkunde.

>>Anmeldeformular

03.-05. Dezember 2024 - E-Check Grundseminar (Prüfung der Schutzmaßnahmen)

E-Check – Grundseminar (Prüfung der Schutzmaßnahmen)
 

Dauer: 3 Tage 
Termin: 03.-05. Dezember 2024
Uhrzeit:
1. Tag 09.00 Uhr - 17.00 Uhr
2. Tag 08.00 Uhr - ca. 15.30 Uhr
3. Tag 08.00 Uhr - ca. 15.30 Uhr

Lehrgangsort: Elektro-Innung Hannover, Ikarusallee 14, 30179 Hannover

Im Bereich der Elektroinstallationen gibt es sehr häufig technische und normative Veränderungen, so dass dieses Seminar nie gleichbleibt, sondern fortwährend weiterentwickelt wird, um die Prüfkompetenz der Teilnehmer sicherzustellen.

Gute Beispiele: Erst im Oktober 2018 traten vielfältige Änderungen der DIN VDE 0100-410 „Schutzmaßnahmen“ bzw. der DIN VDE 0100-704 „Baustellen“ in Kraft. Unter anderem müssen Schutzkontaktsteckdosen mit Bemessungsströmen bis einschließlich 32 A über eine Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCD) mit einem Bemessungsdifferenzstrom ≤ 30 mA geschützt werden. Auch die neuesten Versionen der DIN VDE 0100-600 „Prüfungen“ und der DIN VDE 0105-100/A1 „Wiederkehrende Prüfungen“ sind noch jung – und die Änderungen beinhalten Aspekte, die hochrelevant für die Erst- bzw. die Wiederholungsprüfung sind.

Um den Teilnehmern bei diesen und allen anderen E-CHECK-relevanten Normen stets das aktuelle Fachwissen zu vermitteln, wird das BFE-Seminar nach jedem Durchgang einer Fachprüfung unterzogen und ggf. angepasst und modifiziert. Das gilt sowohl für die Theorie als auch für die Praxis, etwa die umfangreichen Messübungen für die Schutzmaßnahmenprüfung.

Im Gegensatz zu den Inhalten bleibt zweierlei stets unverändert: der hohe Wert dieses Grundseminars auf dem Weg zum Prüfsiegel – und der hohe Wert des Prüfsiegels selbst. Denn da der ordnungsgemäße Zustand der E-Anlagen bei Hausbesitzern weiterhin hoch im Kurs steht, ist die Möglichkeit, den E-CHECK durchführen zu dürfen, der Schüssel zu neuen Aufträgen.

Inhalte

E-CHECK - Bedeutung und Ziel
Verkaufsorientierter Kundenumgang
Rechtliche Grundlagen zum Prüfen
Netzformen und Schutzeinrichtungen
Schutzmaßnahmen in TN-, TT-Systemen
Wiederholungsprüfung nach DIN VDE 0105
Arbeiten mit Prüfprotokollen
Geräteprüfung mit Messungen nach DIN VDE 0701-702
Prüfung und Messungen nach DIN VDE 0100 Teil 600:
-  Fehlerstromschutzeinrichtung (RCD), Isolationswiderstand, Schleifenwiderstand
-  Erdungswiderstand, Niederohmverbindung

Zielgruppe

Sie sind Meister oder erfahrener Geselle aus dem Bereich der elektrischen Energietechnik (insbesondere Elektrotechniker, Installateur oder guter Lehrling ab dem 3. Lehrjahr aus Fachbetrieben einer Elektroinnung).

Vorkenntnisse

Sie verfügen über eine Ausbildung zur Elektrofachkraft.

Ihr Nutzen

Nach Abschluss des Seminars können Sie die Prüfungen selbständig durchführen, die Messergebnisse beurteilen und protokollieren. Sie erhalten Hilfen, um zusätzliches Auftragspotential zu erkennen.

Abschlussbescheinigung

Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung mit Seminargliederung.

Hinweis

Teilnahme nur für Innungsmitglieder

>> Kursinformation

>> Anmeldung

10. Dezember 2024 - E-Check E-Mobilität

Praxis- und Messseminar inkl. E-CHECK E-Mobilität für Mitarbeiter
Nur für Elektroinnungsmitglieder und E-Markenbetriebe

Dauer: 1 Tag 
Termin: 10. Dezember 2024
Uhrzeit:
09.00 Uhr - 16.30 Uhr


Lehrgangsort: Elektro-Innung Hannover, Ikarusallee 14, 30179 Hannover
Das Seminar ist eine der Voraussetzungen zur Durchführung des E-CHECKs, der sich
als Sicherheitsprüfung und Schlüssel für neue Aufträge im Bereich Ladeinfrastruktur
durchgesetzt hat. Es vermittelt den aktuellen Stand der VDE-Bestimmungen und
trainiert den Teilnehmer durch Messübungen für die Schutzmaßnahmenprüfung.
Durch den E-CHECK E-Mobilität sollen Mängel an Ladestationen (Ladepunkten),
Ladekabeln und den zugehörigen elektrischen Anlagenteilen, erkannt werden.

Teilnahme nur für Innungsmitglieder

>> Kursinformation

>> Anmeldung

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info@elektroinnung.de oder rufen Sie uns an: 0511-1316677