Aktuelles vom 08.11.2019

Handwerk zeichnet zukunftsweisende Produkt- und Verfahrensentwicklun¬gen mit dem „Innovationspreis des Niedersächsischen Handwerks“ aus


Mit dem „Innovationspreis des Niedersächsischen Handwerks 2019“ der Karl-Möller-Stiftung wurden am Mittwoch, 06. November 2019, im Sparkassenforum des Sparkassenverbandes Niedersachsen in Hannover drei kreative Handwerksunternehmen ausgezeichnet. Ihre innovativen und marktfähigen Entwicklungen wurden aus vielen hochkarätigen Bewerbungen ausgewählt.

Die Jury zeichnete die Firma Littwin Systemtechnik GmbH & Co KG, Geschäftsführer Dipl.-Ing. Jörg Littwin aus Oldenburg aus. Das Unternehmen überzeugte mit der Entwicklung einer Kabelüberwachung mit Fehlerortung (KÜ705-FO). Die Kabelüberwachung und -sicherung spielt in vielen Bereichen eine große Rolle – national und international. Die KÜ705-FO bietet nunmehr die Möglichkeit, erdverlegte, schwer zugängliche Kupfer-Kommunikationskabel entlang von Autobahnen, Schienennetzen und Energietrassen nicht nur überwachen zu können, sondern im Fall einer Schadenfeststellung auch den genauen Standort des Schadens zu ermitteln. Bei bis zu 30 km langen Kabeln gestaltete sich bislang die Fehlersuche zeitlich und personell sehr aufwändig. Mit der Fehlerortung der  KÜ705-FO können auftretende Fehler im Kabel nunmehr bereits von der Zentrale aus entscheidend lokalisiert werden, um dann schnell vor Ort behoben zu werden.

Das Kundensegment umfasst u.a. Infrastrukturbetreiber entlang von Autobahnen (z.B. Notrufsäulen, Verkehrszeichensteuerung, Kommunikation, Datennetz), Schienen (z.B. Weichensignale, Kommunikation, Datennetz etc.), Pipelines (z.B. Kommunikation, Datennetz, Sensorsignale).

Nach Beurteilung der Jury liegt hier zum einen ein starkes unternehmerisches Engagement beim Lösen einer Problemstellung aus der Tagesarbeit vor (Lokalisation zur Instandsetzung von Leitungsschäden), sowie eine marktfähige Innovation im durch industrielle Konkurrenten nicht bedienten Marktsegment der Überwachung kupfergebundener Kommunikationsleitungen.

Aufgrund des großen unternehmerischen Engagements sowie der technologisch und gleichermaßen anwendungsorientierten intensiven Entwicklungsleistung konnte sich im Ergebnis die Firma Littwin Systemtechnik GmbH & Co KG als 1. Sieger durchsetzen.

Bildnachweis: Euromediahouse Fotocentrum GmbH

 








EMa-Beiratssitzung am 8. Februar 2020 in Wernigerode

Am Samstag, den 08. Februar 2020 traf sich der Beirat des Landesfachbereiches Elektromaschinenbau im LIV in Wernigerode, um seine Jahresplanung für...

„Workshop Berufskunde“ am 21. Januar 2020 im FBZ Garbsen

In einem „Workshop Berufskunde“ informierten die Mitglieder des LIV-Landesausbildungsausschusses die Berufsberater und Vermittler von Jobcentern und...

Deutsche Meisterschaften im Elektrohandwerk

Jedes Jahr im November findet in Oldenburg der Bundesleistungswettbewerb des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen...

Elektro-Innung Hannover

Ikarusallee 14
30179 Hannover
Telefon: 0511 / 131 66 77
Fax: 0511 / 131 66 94
E-Mail: info(at)elektroinnung.de